GRATIS FREEBIE: Hol dir mein kostenloses E-Book „Naturkosmetik Starter Kit“

Was sind ätherische Öle?

Du hast dir schon öfters die Frage gestellt: Was sind ätherische Öle überhaupt? Ich möchte dir heute einen Überblick mit geben, was ätherische Öle sind, welche Besonderheiten sie haben und auf was bei der Verwendung und Anwendung von ätherischen Ölen zu achten ist.

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Pflanzenextrakte, die mittels behutsamer Dampfdestillation bzw. Kaltpressung aus geernteten Pflanzen und Kräutern. Oder durch das Abzapfen von Baumharz gewonnen werden.

Allgemeines

Die Wirkung dieser reinen ätherischen Öle ist viel stärker, als die der Pflanze selbst. Ätherische Öle finden in der Aromatherapie, wo es um die therapeutische Wirkung geht ihre Anwendung und sind in vielen Kulturen ein großer Bestandteil der Heilkunst.

In der Naturkosmetik sorgen sie für einen tollen Duft und eine enorme Wirkungserweiterung. Außerdem können ätherische Öle durch ihre keimhemmenden Eigenschaften die Haltbarkeit von selbst hergestellten Naturkosmetik-Produkten verlängern. Nicht unwesentlich für die Herstellung von eigener Naturkosmetik, wenn man bedenkt dass die naturkosmetischen Produkte keine Konservierungsmittel beinhalten.

Ätherische Öle können Körper, Haut und Geist positiv beeinflussen und viele davon auch das Immunsystem stärken, dazu zählen ätherische Öle mit einer immunmodulierenden Wirkung.

Für die Gewinnung von nur wenigen Tropfen ätherisches Öl werden große Mengen an Pflanzenmaterial, wie Kraut, Blüten, Blätter, Zeige oder Samen benötigt.

Damit du ungefähr ein Gefühl dafür bekommst, wieviel Pflanzenmaterial das tatsächlich ist, möchte ich dir 3 Beispiele zeigen:

  • für 25 Tropfen Lavenelöl werden ca. 140 g Lavendelblüten
  • für 25 Tropfen Rosenöl 5 kg Rosenblüten
  • und für 25 Tropfen Melissenöl sogar 7 kg Melissenkraut benötigt;

Eigenschaften ätherischer Öle

Ätherische Öle besitzen wundervolle Eigenschaften. In den Adern der Pflanzen fließt die Lebensessenz, also sozusagen die Lebenskraft der Pflanze, die für die Pflanze das wertvollste ist. Sie dient der Erhaltung der Pflanze. Diese Essenz ist das ätherische Öl!

Diese ätherischen Öle spielen für die Pflanze selbst eine große Rollen und erfüllen für sie verschiedene Aufgaben:

  1. Anlocken von Insekten zur Bestäubung
  2. Schutz vor UV-Strahlung und Wasserverdunstung
  3. Abwehr von Krankheitserregern, wie Bakterien, Viren und Pilzen
  4. sorgt für Kommunikation zwischen Pflanzen

Ihre Wirkung und Zusammensetzung

Die Lebensessenz, die Lebenskraft der Pflanze, also die ätherischen Öle stehen uns in höchster Konzentration in den kleinen Ölfläschchen zur Verfügung und bringen viele wertvolle Kräfte und Wirkungen mit, die wir für uns nützen können.

Ätherische Öle gelangen über die Riechschleimhäute in der Nase, aber auch über die Haut ins limbische System. Das limbische System steht mit unseren Gefühlen, mit unserem Hormonsystem und mit unserem Nervensystem, das viele Körperfunktionen, wie Verdauung, Puls, Durchblutung und Atmung steuert in Verbindung. Das ätherische Öl wird im limbischen System aktiv und kann die Selbstheilungskräfte des Körpers beeinflussen und aktivieren.

Ätherische Öle sind natürliche Stoffgemische und bestehen aus einer Vielzahl unterschiedlichen Pflanzeninhaltsstoffen (Monoterpene, Sesquiterpene, Alkohole, Ketone, Ester, …)

Im Gegensatz zu fetten Ölen, wie z.B. Sonnenblumenöl, Kokosöl, Mandelöl,… hinterlassen ätherische Öle auf Papier oder Kleidung keine Fettflecken, da sie keine „Fette“ sind.

Wichtige Hinweise

Da es sich bei ätherischen Ölen um hochkonzentrierte Stoffe handelt, solltest du folgendes beachten:

Ätherische Öle ….

  • nicht pur auftragen, sondern nur verdünnt, bis aus wenige Ausnahmen
  • dürfen bis auf ein paar wenige Ausnahmen nicht bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet werden. Wahl und Dosierung sollte mit dem Arzt oder der Hebamme abgeklärt werden.
  • dürfen i.d. Schwangerschaft und Stillzeit nur mit größerer Sorgfalt verwendet werden.
  • dürfen bei älteren Personen, Asthma, Epilepsie, Bluthochdruck, Allergien und Hauterkrankungen nur mit größerer Sorgfalt und am besten in ärztlicher Absprache verwendet werden.
  • immer verschlossen, kindersicher und fern von Haustieren aufbewahren.
  • nicht in die Augen reiben und nicht auf Schleimhäute auftragen.
  • dunkel und in Glasgefäßen lagern.

Bedenke immer, dass der Erfolg und die Sicherheit, bei der Arbeit mit Ölen mit der Erfahrung wächst und im Zweifelsfall keinen Besuch beim Arzt ersetzt.

Verträglichkeit testen

Allergene sind Stoffe, die allergische Reaktionen auslösen können. Sie fordern unser Immunsystem zum Kampf auf, weil sie unseren Körper Gefahr signalisieren. Dabei werden diverse Botenstoffe wie etwa Histamin ausgeschüttet. Merkmale: Die Nase läuft, die Haut juckt und im schlimmsten Fall bekommen wir keine Luft mehr. Häufig sind Allergene sogar 100% natürlich, wie zum Beispiel Nüsse, Pollen,…

Somit kann man auch auf Naturkosmetik allergisch reagieren, zum Beispiel auf ätherische Öle. Ich empfehle dir daher dringend, bei jedem Produkt, was du zum ersten Mal hergestellt hast, zur Sicherheit die Verträglichkeit zu testen.

Wie? Nimm eine kleine Menge von deinem selbst kreierten Produkt und gib es auf die Innenseite deines Unterarms und schau wie deine Haut reagiert.

Dosierungsregeln

In den kleinen Fläschchen steckt das pure und reine ätherische Öl und hier Bedarfs es bei der Anwendung wichtige Regeln zu beachten. Bei der Dosierung solltest du sparsam sein, denn mit nur wenigen Tropfen kannst du eine Wirkung erzielen.

Ganz nach dem Motto:

„Weniger ist Mehr!“

Bei der Dosierung kommt es auch immer darauf an, welches ätherische Öl du als Wirkungserweiterung in deine Naturkosmetik-Produkte einbinden möchtest. Es gibt wärmende, intensive Öle, wie z.B. Pfefferminze oder Nelke, aber auch milde Öle, wie z.B. Lavendel. Von den intensiven Ölen benötigst du natürlich viel weniger als von den milden – vertrau bei der Dosierung deinem Bauchgefühl, deiner Nase und der Reaktion deiner Haut.

Für Erwachsene kannst du dich an folgender allgemeinen Dosierungsregel orientieren:

ätherisches ÖlTrägeröl bzw. Pflanzenöl
10-20 Tropfen100 ml

Für Kinder kannst du dich an folgender allgemeinen Dosierungsregel orientieren. Bitte beachte, dass für Kinder nur wenige ätherische Öle verwendet werden dürfen.

AlterVerhältnis
6 Monate bis 3 Jahre4x verdünnen, was auf dem Etikett empfohlen wird
3 bis 5 Jahre3x verdünnen, was auf dem Etikett empfohlen wird
5 bis 10 Jahre2x verdünnen, was auf dem Etikett empfohlen wird

Bei Säuglingen oder Kleinkindern sollte die Wahl der ätherischen Öle und die Dosierung mit dem Arzt oder der Hebamme abgeklärt werden.

Anwendungsmöglichkeiten

Du kannst ätherische Öle auf verschiedene Art und Weise anwenden, hier eine Übersicht für dich:

Aromatisch:
Die aromatische Anwendung ätherischer Öle belebt den Geist.

  • 2-3 Tropfen des ätherischen Öls in den Handflächen verreiben und einatmen.
  • Mittels Diffuser im Raum vernebeln.

Auf der Haut:
Viele ätherische Öle kann man direkt auf die Haut auftragen und in die Pflegeroutine mit einbauen.

  • 2-3 Tropfen des ätherischen Öls direkt auf den gewünschten Bereich auftragen und einmassieren. Anwendung nach Wunsch wiederholen.
  • Mit ätherischen Ölen eigene Naturkosmetik herstellen.

Bäder:
Bäder sind gleichzeitig Vergnügen und heilwirkend. Hier ist nur zu beachten, dass ein Emulgator, wie z.B. Sahne, Milch oder ein fettendes Öl verwendet wird.

Zur inneren Einnahme – gilt jedoch nur für ätherische Öle, die für die innere Einnahme gekennzeichnet sind, wie z.B. die Pluslinie von Young Living.

Auswahl ätherischer Öle

Bei der Auswahl bzw. beim Kauf von ätherischen Ölen sollte unbedingt auf eine gute Qualität geachtet werden, nämlich das man ein 100% naturreines ätherisches Öl kauft.

Duft- und Aromaöle findet man mittlerweile zahlreich in Drogerien, Supermärkten und Co. Aber Vorsicht – ätherisches Öl ist nicht gleich ätherisches Öl. Oft handelt es sich nicht um 100% naturreine ätherische Öle, sondern um künstlich hergestellte Duftstoffe, die auf keinen Fall in deine Naturkosmetik-Produkten kommen sollten.

Meine persönliche Empfehlung: die ätherischen Öle von Young Living – mehr Informationen „Warum Young Living“ findest du hier.

Ätherischer Öle – Grundausstattung

Starter Set von Young Living

Young Living hat großartige Starter-Sets entwickelt, um dir den Start in die Welt der ätherischen Öle zu erleichtern.

Es gibt eine große Auswahl an verschiedensten ätherischen Ölen, die oft aus derselben Gruppe ähnlicher Eigenschaften kommen, wie z.B. Orange oder Grapefruit; Zedernholz oder Sandelholz; Rose oder Rosengeranie;

Damit dir die Auswahl für deine Grundausstattung nicht so schwer fehlt, kannst du mit einem Starter-Set von Young Living so richtig los legen.

Mit dem Starter-Set kannst du die ätherischen Öle in deine Hausapotheke integrieren oder für Entspannung und Wellness einsetzen oder in deine eigene Naturkosmetik einbauen. Deiner Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.
Entdecke, wie ätherische Öle jeden Aspekt deines Lebens positiv verändern können.

Hier* kannst du dir ein Starter-Set von Young Living direkt zu dir nach Hause holen und sofort starten.

Noch Fragen?

Das war jetzt wirklich viel Input. 🙂
Ich hoffe, ich konnte dir einen groben Überblick was ätherische Öle überhaupt sind, wie sie wirken, etc. mitgeben.

Falls du noch weitere Fragen zum Thema „ätherische Öle“ hast oder sonst eine Hilfe benötigst, wie zum Beispiel bei der Auswahl des richtigen Starter-Sets für dich schreib mir gerne direkt eine Mail an hallo@oilybox.at.

Du bist nicht alleine!
Der Bestellprozess bei Young Living kann anfangs zur Überforderung oder Verwirrung führen. Aber keine Angst: Lass mich dir helfen!

Freu mich von dir zu lesen!
Schau auch gerne auf meinem Instagram-Account vorbei, da teile ich mit dir ganze viele Tipps, Tricks und Co. rund ums Thema Naturkosmetik und ätherische Öle.

Schöne Grüße,
Kathy

*Dies ist ein sogenannter Provision Link. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt, dadurch ich Vertriebspartnerin von YL bin. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen

Sharing is Caring!

Ich mit dem Wind- und Wetterbalsam in der Hand

Hey, ich bin Kathy!

Als Naturkosmetik Expertin für Mama-Heldinnen zeige ich dir, wie du als Mama deine eigene Naturkosmetik für dich und deine Liebsten ganz bequem zuhause kreieren kannst.
Mock Up Freebie

Freebie

Hol dir dein „Naturkosmetik Starter Kit“ und erfahre in meinem Freebie welche Arbeitsgeräte und Rohstoffe du für einen erfolgreichen Start wirklich brauchst. 

Balsam Naturkosmetik

OilyClub

Einmal im Monat
ein kostenloser Naturkosmetik-Stream zum Mitmachen:
Gönne dir eine Auszeit vom Alltagsstress
und tauche in die Welt der Naturkosmetik ein – auch ganz ohne Vorkenntnisse!

Call mit mir

CALL MIT MIR

Sprich mit mir!

Buche dir einen 30-minütigen CALL mit mir, wo wir über die Themen sprechen, die DICH gerade bewegen.

 Der CALL ist so individuell,
wie du es bist.

Freu mich dich kennenzulernen.

Mock Ups DIY Rezept (1)

DIY Rezept: Badebomben

Hol dir das DIY Rezept,
um dir deine eigenen Badebomben
ganz bequem zu Hause zu kreieren.

      Du bekommst: 

  • DIY Rezept: Badebomben
  • inkl. Bonus Material:
    – Informationen über ätherische Öle
    – Welche Arbeitsmittel?
    – OilyTipps zur Hygiene
    – OilyTipps zur Haltbarkeit
    – Einkaufstipps
    – Einkaufsliste